info.matique – die Überwindung der Vergesslichkeit

Es ist das Standardproblem der Informationstechnologie, den menschlichen Kopf für Kreativität frei zu bekommen.

Ein Beispiel: Gerade bei der Softwareentwicklung sollte sich die EntwicklerIn auf das momentan zu lösende Problem konzentrieren können. Dies ist unmöglich, wenn man gleichzeitig an all die anderen sonst noch zu erledigenden Aufgaben denken muss. Abhilfe schafft ein Issue Tracking System, das die Arbeiten sequenzialisiert. Wir arbeiten mit einem System, das sowohl der KundIn den Überblick gibt, welche Arbeiten sich in welcher Phase bzw. an welche Stelle der Warteschlange befinden, aber auch der EntwicklerIn den Kopf frei hält. So können wir mit hoher Effizienz arbeiten. Dieses System lässt sich von überall her bedienen, da die Datenbank auf einem Server im Internet läuft und für den Zugang ein Browser und z. B. eine UMTS-Verbindung reichen.

Nach dem gleichen Prinzip haben wir für unsere Kunden deren spezielle Applikationen entworfen und realisiert. Erinnerungen über automatisch generierte E-Mails, automatische Backups samt deren Überprüfung und periodische Konsistenzprüfungen der Daten gehören dazu.

Den Überblick behalten

Datenverdichtung, Filter und graphische Darstellungen sind weitere Elemente, die unsere Kunden brauchen, um auf dem Laufenden zu bleiben. Solche Übersichtsdaten sind wichtig für alle Art von Entscheidungen. Bauchentscheidungen mögen zwar im Einzelfall ebenso richtig sein, sind aber problematisch, wenn man sich dafür anderen gegenüber rechtfertigen muss. Und wer muss das letztlich nicht?